Eliades Ochoa & Cuarteto Patria :: Der Star des Buena Vista Social Club ™

Alles beginnt in Santiago de Cuba, der Wiege des Son Cubano. Dort wird Eliades Ochoa 1946 geboren. Mit elf Jahren tritt er bereits als Straßenmusiker auf und als er seine erste Gruppe gründet, ist er schon in ganz Santiago bekannt.
Später arbeitet er fast ein Jahrzehnt lang als Musiker bei einem Radiosender, um sich danach ganz den Konzerten zu widmen. Als Mitglied in zahlreichen Formationen und schließlich beim Cuarteto Patria entwickelt er als Autodidakt seinen ganz eigenen Stil. Zwei Markenzeichen sind bis heute geblieben: die besondere ganz persönliche Stimmung seiner Gitarre, mit der er sich einer Trés und der traditionellen Spielweise annähert und sein schwarzer Sombrero.

Das legendäre Cuarteto Patria wurde bereits im November 1939 gegründet wird. Die Mitglieder der ersten Stunde sind Emilia Garcia (Gesang und Cembalo), Francisco Cobas La O „Pancho“ (Gitarre und Gesang), Rigoberto Echevarría „Maduro“ (Tres/Cuatro) und Reinaldo Hierrezuelo (Maracas). Maduro revolutioniert das Tres Spiel, Pancho und Reinaldo werden als Mitgleider der Vieja Trova Santiaguera Anfang der neunziger Jahre den weltweiten Son Boom auslösen. Die Besetzung der Band ändert sich kontinuierlich. Ihr spezieller Stil kann sich trotzdem etablieren.

Ende der 70er Jahre übernimmt Eliades Ochoa die Leitung der Band. Er verhilft der Gruppe zu großen Erfolgen – seine Arrangements hauchen den alten Stücken ein ganz neunes Leben ein. Patria tourt in ausgedehnten Tourneen rund um die Welt und nimmt zum ersten Mal auch Schallplatten auf. Diese werden teilweise mit prominenten Künstlern wie z.B. Manu Dibango aufgenommen und verhelfen der Band zu internationalem Ansehen.

1996 gilt Eliades als der wichtigste Vertreter des Son Cubano, und als solcher wird er neben Compay Segundo, Ruben Gonzalez und Ibrahim Ferrer Hauptakteur bei einem neuen Projekt in Havanna: In nur 6 Tagen entsteht das Album ‚Buena Vista Social Club’ – zweifellos ein Wendepunkt innerhalb der kubanischen Musik. Son Cubano stürmt die Charts, gewinnt den Grammy und die Musiker werden Weltstars.

1999 veröffentlicht Eliades ‚Sublime Illusión’ als erstes von drei Alben für Virgin Records. Die Aufnahmen erfolgen mit viel internationaler Musikprominenz und die CD wird ebenfalls für den Grammy in der Kategorie ‚Best Traditional and Tropical Latin Album’ nominiert. Im selben Jahr feiert die Band Patria 60-Jähriges bestehen. Mit dem zu diesem Anlass aufgenommenen Tribut-Album kann Eliades erneut ungemeine Erfolge erzielen. Die Triologie schliest ‚Estoy como nunca’.

Neue, auch junge Mitglieder und Instrumente (Klavier und Trompeten) veränderten in den letzten Jahren das Klangbild von Cuarteto Patria von einem klassischen Son Ensemble hin zu einem Sonora Line Up. Sie nennen sich nun: El Grupo Patria und vermögen mehr den je mit der wunderbar zeitlosen Musik Kubas immer noch ein weltweites Publikum zu verzaubern. Für Mitte 2010 wird ein sehnlichst erwartetes neues Album von Eliades erscheinen – erstmals beim mittlerweile auch legendären World Circuit Label.

Eliades Ochoa & Grupo Patria: die Essenz des Son Cubano: Musik voll karibischer Leichtigkeit und Leidenschaft!

Buena Vista Social Club ™ ist eine registrierte Marke von World Circuit, London.


Aktuelle Besetzung:  
Eliades OCHOA BUSTAMANTE guitar & lead voc
Osnel ODIT BAVASTRO guitar & voc
Marco Antonio FERNÁNDEZ LÓPEZ piano
Jorge MATURELL ROMERO percussion
Jose Angel MARTINEZ NIEVES double bass
Eglis OCHOA HIDALGO maracas
Alain Antonio DRAGONI COTORRUELO trumpet
Lennis LARA CASTELLANOS trumpet
top